Hilfe:Fußnoten

Aus WikiMusikP
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Wiki Musikpädagogik können durchnummerierte, mit Links versehene Fußnoten automatisch erstellt werden, indem man hinter der zu ergänzenden Aussage den Fußnotentext eingibt und diesen durch die Befehle <ref> und </ref> umschließt.

Mit <references/> lässt sich dann die Stelle festlegen, an der die Fußnoten im Artikel erscheinen sollen; im Allgemeinen wird dies am Ende des Artikels sein.

Es sind also zwei Schritte notwendig:

  1. Die Eingabe des Fußnotentextes an der Stelle, wo der Verweis stehen soll. Dabei der Fußnotentext durch die genannten Befehle entsprechend gekennzeichnet sein.
  2. Die Angabe der Stelle, wo alle Fußnoten im Artikel erscheinen sollen.

Schreibweise und Verwendung der Fußnotenbefehle

zu Schritt 1:

Direkt hinter der Textstelle, die durch die Fußnote ergänzt werden soll, werden die Befehle

<ref> … </ref>

eingegeben. Zwischen dem öffnenden Befehl <ref> und dem schließenden </ref> steht (anstelle der oben notierten Platzhalter-Punkte) der gewünschte Fußnotentext.

Resultat dieses Fußnoten-Befehls ist es, dass im Artikel automatisch eine Referenzzahl als Link eingefügt wird. Wenn man diesen Link im Artikel anklickt, wird man zur entsprechenden Fußnote geleitet. Dort gibt es wiederum einen Link (einen Pfeil nach oben), der mit einem Klick zurück zur ursprünglichen Stelle im Artikel führt.

zu Schritt 2:

Die Fußnoten werden an der Stelle im Artikel ausgeben, die im Quelltext durch den Befehl

<references/>

gekennzeichnet ist.

Hinweis: Die Fußnoten einzelner Abschnitte lassen sich nicht voneinander trennen; es werden immer alle Fußnoten aufgelistet, auch solche, die im Quelltext möglicher Weise an späterer Stelle noch folgen. Fußnoten sollten deshalb in der Regel am Ende des Artikels stehen, der Befehl <references/> sollte also am Ende des Artikels in einem separaten Abschnitt verwendet werden. Eine Mehrfachanwendung des Befehls an unterschiedlichen Stellen des Artikels ist nicht sinnvoll, da jedes Mal eine komplette Auflistung erfolgen würde.

Beispiel

Quelltext:

Aufgrund der föderalen Strukturen in Deutschland obliegen Aufbau, bzw. Themenvorgaben, Organisation und Durchführung des Zentralabiturs den jeweiligen Bundesländern und können sich daher voneinander unterscheiden <ref>vgl. auch http://www.kmk.org/aufg-org/grund.htm</ref>.


Anzeige im Artikel:

Aufgrund der föderalen Strukturen in Deutschland obliegen Aufbau, bzw. Themenvorgaben, Organisation und Durchführung des Zentralabiturs den jeweiligen Bundesländern und können sich daher voneinander unterscheiden[1].


An der durch <references/> bezeichneten Stelle des Artikels führt dies zu folgender Ausgabe: