Kabel, Stecker und Buchsen

Aus WikiMusikP
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist Teil des Beitrags Tontechnik in der Schule.


Boxenkabel

Boxenkabel sind zweiadrige Kabel, die das verstärkte Signal von einer Endstufe oder einem Powermixer zu den Lautsprechern übertragen. Da mit diesen Kabeln hohe Leistungen, oftmals über größere Distanzen, übertragen werden sollen, besitzen sie meist einen dickeren Kabeldurchschnitt als Mikrofon- oder Instrumentenkabel. Üblicherweise befinden sich an Boxen und Endstufen Speakon- oder XLR-Anschlüsse. Das Kabel muss sich natürlich nach den jeweiligen Anschlüssen an Box und Verstärker richten. Aktive Lautsprecherboxen müssen nicht mit einem Boxenkabel an ein Mischpult angeschlossen werden, da sich die Endstufe in der Box befindet. Hier genügt ein symmetrisches Signalkabel (Instrumenten- oder Mikrofonkabel, XLR).


Instrumentenkabel (unsymmetrisch)

Um ein elektronisches Instrument (E-Gittare, E-Bass, Keyboard, usw.) an einen Verstärker oder ein Mischpult anzuschließen, wird in den meisten Fällen ein unsymmetrisches Instrumentenkabel mit Klinkensteckern (6,3mm) verwendet. Bei der Verwendung der beschriebenen Verstärker-Combos, also über kurze Strecken sind diese Kabel meist problemlos zu verwenden. Bei der Signalübertragung über eine längere Strecke (z.B. von der Bühne zum Mischpult) sind unsymmetrische Kabel jedoch störanfällig. Es kann zu Stör- und Brummgeräuschen kommen. Um dies zu umgehen, werden z.B. bei Keyboard und Bass sogenannte Direct Injection-Boxen (DI-Boxen) zwischengeschaltet, die das unsymmetrische Ausgangssignal in ein symmetrisches Signal wandeln und anschließend mit einem symmetrischen Kabel (Mikrofonkabel, XLR) an das Mischpult angeschlossen werden.


Mikrofonkabel (symmetrisch)

Mikrofone werden üblicherweise mit symmetrischen Kabeln mit XLR- Steckern angeschlossen. Die symmetrische Übertragung ermöglicht auch über längere Distanzen eine störfreie Signalübertragung. Daher werden solche symmetrischen Kabel auch eingesetzt um DI-Boxen, an denen ein unsymmetrisches Instrumentensignal angeschlossen ist, an das Mischpult anzuschließen.

Multicore+Stagebox

Bei vielen Konzerten ist sinnvoll, dass das Mischpult an einem Platz vor der Bühne (FOH=Front of House) aufgestellt wird. Ein Multicore-Kabel stellt eine symmetrische Verlängerung dar, bei der eine Vielzahl von Kanälen in einem dicken Kabel zusammengefasst werden und so bequem vom FOH-Platz zur Bühne geführt werden können. An der Stagebox können dann alle symmetrischen XLR-Kabel in die entsprechenden XLR-Buchsen eingesteckt werden.


Siehe auch: Audiokabel, Mikrofonkabel im Homerecording