Musikalische Tätigkeit

Aus WikiMusikP
Wechseln zu: Navigation, Suche

Musikalische Tätigkeit ist ein zentraler Begriff in dem von Wolfgang Martin Stroh in den 1980er Jahren entwickelten Methodenkonzept der Szenischen Interpretation von Musik. In seiner "Psychologie musikalischer Tätigkeit" (1984) hat Stroh diesen Begriff genauer bestimmt. Dabei beruft er sich auf die Tätigkeitstheorie der Kulturhistorischen Schule, insbesondere auf die Arbeiten von Alexej N. Leontjew.

Weiterentwickelt wird Strohs Ansatz in der von Hans Jünger entworfenen Tätigkeitsorientierten Musikpädagogik. Sein OK-Modell ist ein Versuch, die Aufgaben des Schulfachs Musik mit tätigkeitstheoretischen Begriffen zu beschreiben.


Literatur

Wolfgang Martin Stroh: Leben Ja. Zur Psychologie musikalischer Tätigkeit. Musik in Kellern, auf Plätzen und vor Natodraht, Stuttgart: Bernd Marohl Musikverlag 1984

Hans Jünger: Auf dem Wege zu musikalischer Tätigkeit. Anmerkungen zum Musikbegriff der Musikdidaktik. In: Jürgen Vogt / Christian Rolle / Frauke Heß (Hg.): Sitzungsbericht 2013 der Wissenschaftlichen Sozietät Musikpädagogik, Berlin: LIT 2014, S. 65-80