Logic Fun Noteneingabe mit der Maus - Notenwerte

Die Audio- und MIDI-Sequenzer Logic Pro und Logic Express, die „Logic lessons“ und Garageband im Musikunterricht.
Antworten
Uta-Beate Rabe
Beiträge: 21
Registriert: 25. Mai 2003 16:42
Wohnort: 27283 Verden

Logic Fun Noteneingabe mit der Maus - Notenwerte

Beitrag von Uta-Beate Rabe » 15. Nov 2003 01:25

Hallo Logic Fun Kenner,
nachdem ich nun eine geschlagene Stunde versucht habe, folgenden Rhythmus mit der Maus einzugeben: Achtel-Viertel-Achtel, und dies nicht geschafft habe, auch nicht mit dem Handbuch, worin steht,dass es funktionieren müsste, muss ich es hier probieren.
Ich habe also den Achtelnotenwert markiert und ziehe ihn an den Anfang des Taktes und... es wird eine Viertelnote! Auch wenn ich sie noch so vorsichtig verschiebe, es gibt keine Position für diese erste Achtel im Takt. Man könnte ja wohl auch mit Haltebögen arbeiten, aber wie???
Ich möchte ja gerne mit meinen Schülern eine kleine Melodie komponieren, aber wie bei solchen Anfangsschwierigkeiten???
Im Matrixeditor klappt die Eingabe natürlich, aber ich fände es schön, wenn man mit den Notenwerten, die die SchülerInnen im Unterricht gelernt haben, arbeiten könnte.

Wer hilft mir weiter??

Grüße --- Uta

Benutzeravatar
michael fromm
Moderator
Beiträge: 126
Registriert: 26. Mai 2003 07:01
Wohnort: Landau
Kontaktdaten:

Beitrag von michael fromm » 15. Nov 2003 11:44

liebe uta,
eigentlich warst du schon kurz davor ... :wink:
wenn die erste note eine viertel ist (mit angeklickter achteloption) musst du nur weiter machen, denn mit der nächsten achtel werden es dann zwei usw.
liebe grüße
michael fromm
neu - Musiklehrerblog:
www.musik-fromm.de

Benutzeravatar
Dirk Bechtel
Administrator
Beiträge: 290
Registriert: 24. Mai 2003 08:15
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Dirk Bechtel » 15. Nov 2003 13:56

Hallo Uta,

leider fehlt im kostenlosen Logic Fun die Möglichkeit, den "Interpretations-"Modus in der Notendarstellung auszuschalten - das geht erst mit den kostenpflichtigen Versionen der Logic-Familie wie z.B. "Logic Education" (dort kann man in der Instrument-Set-Box "Interpretation" auf "aus" stellen - und genau der Parameter fehlt in der Instrument-Set-Box bei Logic Fun...:().

Durch diesen Interpretations-Modus werden alleinstehende Achtelnoten auf vollen Zählzeiten als Viertel dargestellt. Erst wenn man weiterschreibt (so wie von michael beschrieben) und eine Note auf der "1+" platziert, wird die "1" als Achtelnote dargestellt.

Viele Grüße,
--Dirk Bechtel

Janis

Notenwerte

Beitrag von Janis » 2. Mai 2004 20:20

Hallo!
Ähnliche Probleme habe ich auch! Auch wenn ich weitermache, und sich die Notenwrte wieder verändern, schaffe ich es nicht punktierten Rhythmus zu bekommen. Ich will eine Punktierte Viertel und dann eine Achtelnote, es werden immer zwei Viertel oder eine punktierte Achtel und eine Sechzentel. Wer kann mir da helfen?

Logic-User

Logic-Lugert hilft!

Beitrag von Logic-User » 2. Mai 2004 22:37

"Schuld" ist tatsächlich der sog. "Interpretations-Modus" der Fun-Version :) - ein eindeutiges Relikt der Pop-Musik-Herkunft des Programms; man wollte es irgendwie wohl "vereinfachen" für den musiktheoretisch unbeleckten Pop-Arrangeur und -Komponisten - :roll:

Es geht aber, diesen "abzuschalten" bereits in der prinzipiell kostenlosen LOGIC-LUGERT-Version, die auf allen Heften von MUC oder bei "Cut, Copy&Paste" - http://www.lugert-verlag.de/default2.as ... prodNo=812 , einer Anleitung mit Unterrichtseinheiten für "Anfänger" - mit dabei ist
:wink:

Janis

Beitrag von Janis » 3. Mai 2004 19:08

Und wie kann ich es bei Logic Platinum ausstellen? (wahrscheinlich ist ja die Funktion überall gleich)

Markus Galla
Beiträge: 193
Registriert: 24. Mai 2003 15:32
Wohnort: Herne
Kontaktdaten:

Beitrag von Markus Galla » 3. Mai 2004 21:29

Hallo Janis,

schau doch mal weiter oben nach, da hat Dirk die Antwort bereits gegeben.

Viele Grüße,

Markus

Antworten