Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG

Aus WikiMusikP
Version vom 26. Oktober 2008, 20:06 Uhr von Stefan Bauer (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: == Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG == Der Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG ist eine Veranstaltung der...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG

Der Bundeswettbewerb Schulpraktisches Klavierspiel GROTRIAN-STEINWEG ist eine Veranstaltung der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Schulmusiker (VDS) und der Firma Grotrian-Steinweg, Braunschweig. Hervorgegangen aus einem Leistungsvergleich der Musiklehrer ausbildenden Einrichtungen der DDR wird dieser Wettbewerb seit 1992 bundesweit unter oben genannter Trägerschaft ausgeschrieben. Er findet in 2jährigem Turnus in Weimar statt.

Der Wettbewerb dient der Stärkung schulmusikalischer Identität durch Leistungsanreize und Erfahrungsaustausch. Die Bewerber sollen künstlerisch vielfältige Fähigkeiten und Fertigkeiten im Zusammenhang mit schulpädagogischen Einsichten unter Beweis stellen. Der Erfahrungsaustausch ist ein wesentlicher Bestandteil des Wettbewerbes. Schulmusikstudierende und Fachkollegen sind herzlich willkommen.