Freie Musiksoftware

Aus WikiMusikP
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt zwei verschiedene Arten von kostenlos erhältlicher Musiksoftware: zum einen abgespeckte oder für den Schulgebrauch freigegebene Versionen kostenpflichtiger, oft für den professionellen Musikbereich gedachter Software (im Bereich von Notensatz-Softare z. B. ForteFree oder Finale NotePad), zum anderen Open-Source-Programme (für den Notensatz z. B. MuseScore), deren Quellcode offen liegt und die von einer Gruppe von Programmierern gemeinschaftlich weiterentwickelt werden.

Ardour (Audio-/MIDI-Sequenzer)

Ardour wird beschrieben als „Digitale Audio Workstation“, die u.a. Audio aufnehmen, bearbeiten und mehrspurig mixen kann.

Audacity (Audio-Bearbeitung)

Audacity ist ein Programm zum Aufnehmen und Bearbeiten von Audio. Die Software kann Wave-, AIFF-, MP3- und Ogg-Vorbis-Dateien im- und exportieren und bearbeiten, Töne oder Audio-Files schneiden, kopieren und mischen, die Geschwindigkeit oder Tonhöhe einer Aufnahme ändern, …

Beatport Sync (DJ-Mixing)

Mit dieser DJ-Software von Native Instruments lässt sich Musik über zwei virtuelle „Decks“ abspielen und einfach und schnell mischen. Dabei kann man bei den beiden Tracks Tempo und Lautstärke per Mausklick synchronisieren lassen.

Finale NotePad (Notensatz)

Forte Free (Notensatz)

KORE Player (Virtuelles Instrument)

Der KORE Player von Native Instruments basiert auf dem KORE 2, enthält die gleichen sechs Sound-Engines und kann als Standalone-Instrument oder als Plug-In eines Sequenzer-Programms verwendet werden. 50 Instrumenten-Sounds sind in der kostenlosen Version bereits enthalten.

LilyPond (Notensatz per Textdatei)

LilyPond erlaubt ästhetischen, professionellen Notensatz mit einfachen Text-Dateien. Mehrere öffentliche Internet-Archive von Noten für gemeinfreie Musik basieren auf dem Einsatz von LilyPond.

  • weitere Informationen: Wikipedia
  • Download & Anleitung: LilyPond.org (für fast alle Plattformen verfügbar)
  • Notenarchive: Mutopia ("free sheet music for everyone"), Musipedia ("die offene Musik-Enzyklopädie"), ChoralWiki ("The Choral Public Domain Library")

Logic Fun (Audio-/MIDI-Sequenzer mit Notensatz)

Logic Fun ist eine abgespeckte, kostenlose Version des früheren Programms Logic Audio, das inzwischen von Apple übernommen wurde und dessen Nachfolge-Versionen unter den Bezeichnungen Logic Express und Logic Pro erhältlich sind. Die kostenlose Version ist beschränkt auf vier Audio-Spuren.

Der Lugert-Verlag brachte eine weitere Version, LogicLugert heraus, welche mit 8 Audiospuren ausgestattet war. Dieses Programm war auf allen Begleit-CDs der Zeitschrift „MUC - Musikunterricht und Computer“ enthalten.

Independence Free (Sampler)

MuseScore (Notensatz)

MuseScore ist eine freie, plattformunabhängige und mehrsprachige Notensatzsoftware mit umfangreichen Möglichkeiten, wie man sie aus professioneller Software kennt.

Noteserver (Notensatz, webbasiert)

Noteserver bietet einen webbasierten Ansatz zum Notendruck und ist an der Uni Darmstadt als Dissertationsvorhaben über Notationsautomation entstanden. Die Seite ist z.B. hilfreich, wenn man in Aufgabenblätter kleine Notengrafiken einfügen will: Man gibt einen Text ein, z.B. [g, e, e/2], und die Web-Seite sendet die layoutete Notengrafik von (in diesem Fall) „Hänschen klein“ als GIF-Grafikdatei zurück. Dieses GIF kann man dann kopieren, weiterverarbeiten, in Texte einbauen, usw. Das ist auch für komplizierteren Notensatz möglich, wie viele Beispiele auf der Seite zeigen. Wenn man die Syntax nicht lernen will, kann man auch ein Keyboard aufrufen.

Miraton (Live Sample Player für MacOS)

Miraton kann Audio-Dateien laden und einzelnen Tasten der Computer-Tastatur zuordnen, durch die sie dann live abgerufen werden können – gut geeignet, um z. B. bei Musical-Aufführungen auf Tastendruck Soundeffekte abzurufen. Es lassen sich aber auch Audio-Loops zu Musikstücken kombinieren. Beim Abspielen der Audio-Dateien können Effekte beigemischt und sogar mit der Maus live gesteuert werden.

PriMus Free (Notensatz)

Kostenloses Notensatzprogramm mit bis zu 4 Systemen und 40 Takten, Liedtext, Akkordsymbolen, Gitarrengriffen, Mischpult uvm.

Sonic Pi (Musik aus Code)

Musik aus Code: Schüler lernen die Grundlagen elektronischer Musik und der Informatik, ohne dass man ihnen vorher verrät, dass in dem programmierbaren Synthesizer eine echte Programmiersprache steckt. Richtet sich bereits an Grundschüler, wird in England erfolgreich in der Lehre eingesetzt.

  • Plattform: Linux, Windows, Mac OS Y
  • Download: Sonic Pi (mit Hörbeispielen und Video über den Einsatz in der Lehre)
  • Anleitung: Integriert (Tutorial auch in deutscher Sprache mitgeliefert)
  • Lehrmaterial: Sonic Pi Lessons von der Raspberry Pi Foundation

Rosegarden (Audio-/MIDI-Sequenzer für Linux)

Rosegarden ist ein Audio-/MIDI-Sequenzer mit zahlreichen Möglichkeiten zum Aufnehmen, Arrangieren und Bearbeiten von Audio und MIDI, einschließlich eines Noten-Editors.

Traverso (Audio-Aufnahme und Bearbeitung)

Traverso ist eine Software für Mehrspur-Aufnahmen und deren Bearbeitung. Ziel der Programmierer ist es, mit einer innovativen, leicht zu bedienenden Programmoberfläche sämtliche Arbeitsschritte von der Aufnahme bis zum CD-Mastering zu ermöglichen.

Ubuntu Studio (Multimedia-Software für Linux)

Ubuntu Studio ist ein Software-Paket zum Erstellen und Bearbeiten von Audio-, Video- und Grafikdateien

Web-Links