Jugend jazzt

Aus WikiMusikP
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wettbewerb „Jugend jazzt“, der vom deutschen Musikrat getragen wird, ist das Jazz-Pendant zu „Jugend musiziert“.

Hier können sich zwei bis zehn Musiker starke Ensembles vor einer Jury und Publikum beweisen. Seit 2010 werden auch Big Bands zugelassen. Der Wettbewerb wird erst auf Landes-, dann unter den auf Bundesebene ausgetragen. Neben dem eigentlichen Wettbewerbsdurchgang findet „Jugend jazzt“ als eine Art Mischung aus Festival, Konzertpodium, Kontakt- und Informationsbörse, aber auch Workshop und Seminar statt. Erfahrene und angesehene Jazzprofis geben ihre Urteile ab, beraten die jungen Bands intensiv in begleitenden Workshops und betreuen die Teilnehmer bei ihren Auftritten.

Die Preise am Ende des Wettbewerbs sind musikalisch orientierte Preise, wie die Finanzierung einer CD, die in einem professionellen Studio aufgenommen wird oder die Finanzierung eines Bandcoachs. Für Solisten gibt es ein Stipendium für die Teilnahme bei der Arbeitsphase des BuJazzOs.


Links:

http://www.jugendjazzt.de